Geburtstag, Ausflüge und ganz viel Hitze

Zwischen ganz viel arbeiten, lernen und Verpflichtungen im Verein konnten wir uns letzte Woche Dienstag Zeit nehmen um meine Mutter zu besuchen. Sie ist zur Zeit leider in einer Reha-Maßnahme in Bad Lippspringe und da möchten wir sie auch nicht ganz alleine lassen. Leider haben wir es nur einmal in den drei Wochen geschafft hinzufahren. Tut mir wirklich leid Mami 🙁

Tanja in Bad Lippspringe
Tanja in Bad Lippspringe

Wir waren hier ein wenig zusammen spazieren, ein Eis essen und haben uns ein wenig über die Reha-Maßnahme und aktuelles aus der Familie unterhalten. Die Zeit ging leider viel zu schnell vorbei und wir mussten früh nach Hause, da am nächsten Morgen wieder die Frühschicht gerufen hatte.

Mittwochs haben wir meinen Geburtstag vorbereitet, ich habe 1-2 Leute zum gemütlichen Bier eingeladen, was dann allerdings doch wieder zur großen Runde mit Abendessen ausgeartet ist. Wir haben das erste mal Flaschenpost.de getestet, damit wir ein wenig Arbeit auslagern konnten. Es klappte ganz gut, nur dass kurz vor der Lieferung raus kam, dass es kein alkoholfreies Radler mehr gab. Also mussten wir dieses dann doch so einkaufen, aber kein Problem – wir mussten eh noch für die Salate einkaufen.

Am Donnerstag wurde ich dann endgültig alt…

Endgültig alt..
Endgültig alt..

… meinen 40 Geburtstag habe ich mit Tanja alleine begonnen. Nach einem umfangreichen Frühstück zu zweit, waren wir gemütlich auf dem Auberg spazieren und haben die Ruhe genossen. Danach hieß es ab in die Küche und das Geburtstagessen vorzubereiten. Es mussten 1,5 kg Hackfleisch sowie 1,8kg Schnitzel verarbeitet und gebraten werden.

Abends waren dann viele Freunde und Kollegen zu Besuch, ich habe mich sehr über die gemeinsame Zeit an meinem Geburtstag gefreut. Auch möchte ich mich hier noch einmal für all die Geschenke bedanken.

Die Woche endete für mich mit einigen freien Tagen, welche ich in den Verein investierte. Hier war sehr viel zutun für den Fernmeldedienst, es ging um Geräte neu zu programmieren, neue Helfer zu schulen und alte Helfer fortzubilden. Trotzdem versuchte ich die freien Minuten zu entspannen, dies meist mit Tanja zusammen.

Entspannen auf dem Auberg
Entspannen auf dem Auberg

(C)